Mobile Device Management

Veröffentlicht am Freitag, 15.01.2016 / IT- und TK-Infrastruktur
Mobile Device Management, kurz MDM, ist die zentralisierte Verwaltung von Mobilgeräten wie beispielsweise Tablets, Notebooks und Smartphones in Unternehmen.
Die Aufgabe eines MDM besteht darin, die Funktionalität und Sicherheit dieser Geräte am Arbeitsplatz zu optimieren und gleichzeitig den Schutz des Unternehmensnetzwerks zu sichern. Durch das Mobile Device Management können die mobilen Endgeräte eines Unternehmens durch einen zentralen Administrator verwaltet werden.

Anforderungen und Probleme

Viele Laptops werden heutzutage noch mit normaler mobiler IT-Infrastruktur in Unternehmen dargestellt, währenddessen die mobilen Endgeräte überwiegend als Verbrauchergerät erstellt wurden. Dies hat zur Folge, dass die entsprechenden Betriebssysteme nicht auf das Mobile Device Management hin entwickelt wurden.

Hier muss auch erwähnt werden, dass der Anspruch von den Firmenangestellten bzw. Anwendern, mit dem Gerät auf Firmendaten zuzugreifen, steigt. Laut der Computerwoche verwenden etwa 25% der befragten Firmenangestellten private Endgeräte, um auf Firmendaten zugreifen zu können.

Um das MDM umzusetzen, muss das Sicherheitsbedürfnis des Unternehmens sichergestellt werden, es muss daher vor Roots oder Jailbreaks abgesichert sein. Dies erfolgt durch die Sicherung der Mobilgeräte durch die Eingabe einer PIN. Zudem müssen die Daten durch Backups gesichert werden, um diese bei Verlust wieder herstellen zu können. Zusätzlich muss bei neuem Personalzugang oder Personalabgang gedacht werden, dass zum einen neue Daten erstellt werden und zum anderen die Daten der Abgänger beseitigt und gelöscht werden müssen. Nicht zu vergessen ist, dass unter all der Kontrolle, die private Nutzung nicht außer Acht gelassen werden darf. Hier muss eine strikte Trennung zwischen geschäftlicher und privater Nutzung stattfinden.

Das ideale MDM-Tool

Das ideale Tool muss mit allen mobilen Betriebssystem und Anwendungen, welche momentan gängig sind, kompatibel sein. Es sollte in der Lage sein, automatisch Daten und Programme zu sichern und im Bedarfsfall Backups einzuspielen. Schließlich sollte es bei Bedarf Geräte ohne Probleme hinzufügen oder entfernen können, um so eine perfekte Sicherheit und eine optimale Netzwerkleistung zu gewähren.

COMPUS als Kaspersky Partner unterstützt Sie gerne bei der Einführung des MDM in Ihrem Unternehmen.